Besucherzaehler

Jährliche Erstellung der Nebenkostenabrechnung zwingend vorgeschrieben - Informationen Blog - Hör Immobilien

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jährliche Erstellung der Nebenkostenabrechnung zwingend vorgeschrieben

Herausgegeben von in Recht und Praxis · 17/9/2015 11:23:00

Vermieter müssen zwingend eine Abrechnung über die
Betriebs-/ Nebenkostenvorauszahlungen vorlegen.

Sofern Betriebskostenvorauszahlungen einerseits, die jährliche Abrechnung darüber andererseits vertraglich vereinbart ist, müssen Sie den Mietern verpflichtend eine Betriebs-/Nebenkostenabrechnung vorlegen. Diese Abrechnungspflicht ist in den Standardverträgen überwiegend vereinbart und die Verfristungen lauten i.d.R. für Privatraummieter bis zum 31.12. des Folgejahrs (vgl. § 556, Absatz 3 BGB) bzw. für Gewerberaummieter 3 Jahre (normale Verjährungsfristen) ab der Anspruchsfälligkeit. Wenn Sie also nicht in diesen Zeiträumen Ihren Mietern eine Abrechnung über die geleisteten Vorauszahlungen vorlegen, verlieren Sie in erster Linie etwaige Ansprüche auf Nachforderungen aus den betreffenden Wirtschaftsjahren. Darüber hinaus können die Mieter die geleisteten Betriebs-/Nebenkostenvorauszahlungen der betreffenden Wirtschaftsjahre zurückfordern. Sie sollten i.d.R. also alle Abrechnungen fristgerecht vorlegen, aber eben auch "verjährte" Betriebs-/Nebenkostenjahresabrechnungen erstellen und den Mietern nachträglich übersenden.



Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü